Menü und Suche

Auschwitz und Musik

20. August 2017 | 19 Uhr | Dornse des Altstadtrathauses

Gesprächskonzert mit der Cellistin Anita Lasker Wallfisch (London)

"Ihr sollt die Wahrheit erben - die Cellistin von Auschwitz"

Eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters im KZ Auschwitz und bedeutende Zeitzeugin liest aus ihrem Buch "Ihr sollt die Wahrheit erben".

Im zweiten Teil wird sie sich den Fragen des Publikums stellen.

Der Besuch von Frau Lasker-Wallfisch in Braunschweig wird der einzige offzielle Besuch in Deutschland in der 2. Jahreshälfte 2017 sein, den sie zugesagt hat.

Musikalisch umrahmt wird der Abend vom polnischen Geiger Sebastian Nowak, der die 2. Solosonate von Bach spielen wird.

Eintritt: 10 Euro, Schüler und Studenten frei.

Karten erhältlich ab 1. August bei Musikalien Bartels (Schlosspassage Braunschweig, Tel. 0531-49491) und an der Abendkasse.

Veranstalter: Louis Spohr Musikforum Braunschweig e.V.

 

21. August 2017 | vormittags | Neue Oberschule

Die Cellistin und Holocaust-Überlebende Anita Lasker-Wallfisch aus London spricht vor Schülern in der Neuen Oberschule über ihr Leben.

Nach ihrem letzten Besuch in Braunschweig am 10. Mai 2016 im Martino-Katharineum kommt sie zum zweiten Mal nach Braunschweig, der ihr einziger offizieller Besuch in Deutschland in diesem Jahr sein wird. Das ist eine besondere Ehre für die Stadt Braunschweig.

Veranstalter: Louis Spohr Musikforum Braunschweig e.V. in Kooperation mit der Stadt Braunschweig, Dezernat für Kultur und Wissenschaft, Abt. Literatur und Musik - Erinnerungskultur.