Menü und Suche

Internationaler Frauentag 2018

100 Jahre Frauenwahlrecht - Wofür kämpfen wir heute?

In Deutschland erlangten die Frauen nach der Novemberrevolution 1918 das freie und allgemeine Wahlrecht, ein Wendepunkt in der Geschichte, der sich in diesem Jahr zum hundertsten Mal jährt. Dieses Jubiläum soll zum Internationalen Frauentag gefeiert und gewürdigt werden.

Das Wahlrecht für Frauen veränderte die Gesellschaft, bewirkte im Laufe der folgenden Jahrzehnte immer weitere Wahlmöglichkeiten für Frauen und Mädchen. Es ist die Grundlage für die Gesellschaft, in der wir heute leben. Trotzdem kämpfen Frauen immer noch um Anerkennung und Lohngleichheit, verteidigen ihre Würde und ihr Recht auf Selbstbestimmung und körperliche Unversehrtheit. Das Ringen um ein geschlechtergerechtes Zusammenleben bedeutet immer wieder aufs Neue, sich mit fast schon überwunden geglaubte Vorurteilen auseinander zu setzen. Der mühsam errungene Anspruch auf Freiheit und Gleichheit droht immer wieder in Frage gestellt zu werden, noch bevor er umfassend verwirklicht werden konnte. 

Um so wichtiger ist es, sich darauf zu besinnen, wie wichtig das allgemeine und freie Wahlrecht für eine funktionierende geschlechtergerechte Demokratie ist, wie unermüdlich dieses Recht von Frauen am Anfang des 20. Jahrhunderts gefordert und erstritten worden ist.

Das breitbandige, vielseitige Programm des 8.März-Bündnisses soll an den Kampf um das Frauenwahlrecht erinnern, zum Nachdenken anregen und Fragen aufwerfen, die heute aktuell und drängend sind.

Das Programm zum Internationalen Frauentag 2018

Mittwoch, 28. Februar, 19-21Uhr
Die zwei Seiten der gläsernen Decke – Infotainment

Samstag, 3. März, 10 Uhr
Hexenfrühstück - Nur für Frauen -

Dienstag, 6. März, 16:30-18:30
Wendo Schnupperkurs - für Frauen ab 17 Jahre-

Donnerstag, 8. März, 10-14 Uhr
HIV-Infostand in der Burgpassage

Mittwoch, 8. März, 18 Uhr
Empfang zum Internationalen Frauentag 2018

Freitag, 9. März 2018, 18 Uhr
„Ja heißt Ja!“ - Frauengottesdienst 

Samstag, 10. März, 11-14 Uhr
Straßenaktion mit Courage am Ringerbrunnen

Samstag, 10. März, 15 Uhr
Kommunikation in herausfordernden Situationen: Klar und souverän auch mal NEIN sagen – Workshop

Samstag, 10. März, 19.30 Uhr – open end
Interkulturelle Frauentanzparty im Haus der Kulturen

Sonntag, 11. März, 19 Uhr
Frauen haben die Wahl! Oftmals auch in Märchen vorgetragen von Sigrid Salmen

Montag, 12. März, 19 Uhr
Filmabend „Sufragette“

Montag, 12.März, 17 Uhr und 21 Uhr
Briefe gegen das Vergessen

Mittwoch, 14.März, 9.45-13 Uhr
Bildung – Beruf – Familie

4. Regionale Frauenkonferenz

Donnerstag, 15. März, 9.30- 17.00 Uhr

Landesweiter Frauenfachtag „Frauengesundheit“

Donnerstag, 15. März, 18 Uhr
Frauen zwischen Diskriminierung und Benachteiligung – Frauenpolitischer Vortrag mit Jasmin Mittag

Freitag, 16. März, 19 Uhr
„Internationale Kämpferinnen für das Frauenwahlrecht“Ausstellungseröffnung, Special Guest: Bibi Rex

Sonntag, 18. März, 14 – 16 Uhr
Frauenkleiderbörse mit Kaffee und Kuchen

im Mütterzentrum/ Mehr Generationenhaus, Hugo-Luther-Str. 60a

Montag, 19. März, 19 Uhr
Filmabend - Nur für Frauen –

Weitere Informationen und Hintergründe zum Veranstaltungsprogramm des Internationalen Frauentages 2018 im Veranstaltungsfaltblatt oder über das Gleichstellungsreferat der Stadt Braunschweig unter Tel.: 0531-470-2216.