Menü und Suche

Schuldfabrik

Firmenrundgang zum modernen Ablasshandel

Ein durchdesignter Popup-Store in der Braunschweiger Innenstadt, dessen einziges Produkt Seife ist. Die Besonderheit: Die Seife wird aus Menschenfett gewonnen. Das Konzept: Wash the pain away! Mit dem Erwerb eines Stücks Seife können Sie sich von ihrer Schuld freikaufen, denn der Erlös geht an ein Brunnenbauprojekt in der Demokratischen Republik Kongo. Julian Hetzel macht in seiner Theaterarbeit „Schuld“ zu einem Rohstoff, der verarbeitet, produziert und objektiviert wird. In mehreren Stationen kommen die Besucher_innen mit verschiedenen Formen von Schuld in Berührung.  Doch trotz des verlockenden Angebots, sich freizukaufen, gibt es keinen Ausweg: Wer sich einmal als Teil der Schuldfabrik begreift, hat keine Entschuldigungen mehr

https://www.theaterformen.de/de/programm ...

Termine und Informationen

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit (13.06.2018 - 17.06.2018)

Ort: Burgpassage

Veranstaltungsreihe

Weitere Informationen sowie alle Veranstaltungen der Reihe:
Festival Theaterformen 2018



Für Texte von Veranstaltern ist die Terminredaktion nicht verantwortlich. Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.

zurück zur Suche
Fester Link auf diese Veranstaltung.

Weitere Informationen Externe Links

Zu diesem Thema