Menü und Suche

Fachbereich Soziales und Gesundheit, Soziale Sicherung, Behindertenhilfe und Rechtsangelegenheiten

Diese Abteilung setzt sich aus 4 Stellen zusammen.

Eingliederungshilfe

In der Stelle 50.31 werden in Ausführung des SGB IX und SGB XII ambulante, teilstationäre und stationäre Leistungen der Eingliederungshilfe gewährt. Hierzu gehören z. B. Betreutes Wohnen für behinderte Menschen, Hilfsmittel, integrative Schul- und Kitabetreuung.

Hilfe zur Pflege

In der Stelle 50.32 werden Leistungen nach dem SGB XII für ambulante und stationäre Hilfe zur Pflege erbracht. Ambulante Hilfe zur Pflege kann beantragt werden für Personen, die nicht pflegeversichert sind oder für Personen, bei denen die Leistungen der Pflegekassen nicht ausreichen. Zu den Leistungen zählen vor allem Pflegegelder, Sachleistungen (auch soweit sie die Kassenleistungen übersteigen) und Pflegehilfsmittel. In der stationären Hilfe zur Pflege werden Leistungen für Personen erbracht, die dauerhaft in Alten-und Pflegeheimen leben.

Soziale Sicherung

In der Stelle 50.33 werden in Ausführung des SGB XII Leistungen der Grundsicherung im Alter und Erwerbsminderung, sowie Hilfe zum Lebensunterhalt gewährt. Ziel der Grundsicherung ist die Vermeidung von Altersarmut. Anspruch auf Grundsicherungsleistungen haben Personen, die das 65. oder das 18. Lebensjahr vollendet haben und unabhängig von der jeweiligen Arbewitsmarktlage aus gesundheitlichen Gründen dauerhaft voll erwerbsgemindert sind.
Hilfe zum Lebensunterhalt sichert den Lebensunterhalt von Menschen, die bei Bedürftigkeit sonst keine Leistungen erhalten, also weder als erwerbsfähige Person im Alter von 15 bis 65 Jahren Arbeitslosengeld II (Zuständigkeit des Jobcenters) noch als 65 jährige oder Ältere bzw. als dauerhaft voll Erwerbsgeminderte die Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung.
Weiterhin werden Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz für Personen erbracht, denen eine Erwerbstätigkeit generell untersagt ist. 

Besondere Einzelfallhilfen

In der Stelle 50.34 sind verschiedene Einzelhilfen zusammengefasst. Zum Aufgabenfeld gehören unter anderem Landesblindengeld, Blindenhilfe, Krankenhilfe, Unterhaltssicherung, Kriegsopferfürsorge, Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten. Weiterhin werden hier Anträge auf Zuschüsse zu Bestattungskosten bearbeitet.