Menü und Suche

Integrierte Regionalleitstelle

Was ist eine Integrierte Regionalleitstelle?

 (Foto: Dominique Leppin)
(Foto: Dominique Leppin)

Nicht nur, wenn es brennt: 

Wenn Sie Hilfe brauchen, egal ob ein Unfall passiert ist, es einen medizinischen Notfall gibt oder ob es brennt: Die Integrierte Regionalleitstelle (kurz: IRLS) steht rund um die Uhr als Ihr Ansprechpartner zur Verfügung, um unverzüglich die erforderliche Hilfe einzuleiten.

In allen Notfällen, bei denen eine Gefahr für Menschen, Tiere oder bedeutende Sachwerte besteht, sind Sie bei Ihr über die Notrufnummer 112 an der richtigen Adresse.

Wofür ist die Integrierte Regionalleitstelle Braunschweig zuständig?

Zuständigkeitsgebiet IRLS BS/PE/WF
Zuständigkeitsgebiet IRLS BS/PE/WF

Die Integrierte Regionalleitstelle ist die Einsatzzentrale für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz in der Stadt Braunschweig sowie den Landkreisen Peine und Wolfenbüttel. Rund um die Uhr steht sie für die Entgegennahme von Notrufen bereit, alarmiert die Einsatzkräfte, koordiniert die Abwicklung aller Einsätze aus leitstellentaktischer Sicht und stellt die ständige Übersicht über die aktuelle und zu erwartende Entwicklung der Gesamtlage sicher.

In ihrem Zuständigkeitsbereich ist sie der Ansprechpartner für etwa 520 000 Einwohner. Bei etwa knapp 100.000 Fällen im Jahr kann Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Tieren, geeignete Hilfe in Notlagen geleistet werden. Darüber hinaus können wertvolle Hilfestellungen oder sonstige Hinweise gegeben werden. 

In vielen Fällen geben die erfahrenen und geschulten Mitarbeiter der IRLS auch telefonische Hilfe, solange die Einsatzkräfte vor Ort noch nicht eingetroffen sind. 

Die IRLS unterstützt die Einsatzleitung vor Ort, sei es durch Hintergrundinformationen aus zuvor angelegten Datenbanken oder aus Nachschlagewerken, durch Hinzuziehung weiterer Fachkräfte oder vieles mehr. 

 

Was bedeutet Integriert?

Integriert bedeutet, dass in der Leitstelle die Aufgaben einer Feuerwehreinsatzleitstelle, einer Rettungsleitstelle und die Unterstützung in Katastrophenfällen „in einer Hand" und in einem Raum gemeinsam erledigt werden.