Menü und Suche

Tag des Grundgesetzes

Hintergrund

Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz unterzeichnet und mit seiner Verkündung in Deutschland Demokratiegeschichte geschrieben. Es ist die Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland, die zum Maß des gesellschaftlichen Zusammenlebens geworden ist – und zu dem Bekenntnis, aus der Vergangenheit des Nationalsozialismus gelernt zu haben.

Der wohl bekannteste Artikel 1 lautet:

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(Grundgesetz Abschnitt 1 Artikel 1)

 

Die Braunschweiger Partnerschaft des Bundesprogramms Demokratie leben! misst dem 23. Mai eine besondere Bedeutung bei und nimmt sich den „Tag des Grundgesetzes“ jährlich zum Anlass, um gemeinsam mit Braunschweiger Bürgerinnen und Bürgern, Verbänden, Vereinen, Initiativen, politischen und non-politischen Interessensgemeinschaften, Migrantenselbstorganisationen u. v. m. in den Austausch rund um die Themen Demokratie und Teilhabe zu kommen.

Koordinierungsstelle "Demokratie leben!" in Braunschweig

Gizem Öztoprak
Auguststraße 9 - 11
38100 Braunschweig
Telefon 0531 470-7359
Fax 0531 470-7310
E-Mail geschützte E-Mail-Adresse als Grafik