Menü und Suche

Handlungskonzepte

Umsetzung Integrationsplanung

Vorläufige Fassung des Status Quo Berichtes zum Stand der Umsetzung der kommunalen Integrationsplanung. Ab dem ersten Quartal 2019 wird der Bericht in einer überarbeiteten Fassung und auch in gedruckter Form zur Verfügung stehen.

Kommunales Handlungskonzept: "Integration durch Konsens"

Das kommunale Handlungskonzept "Integration durch Konsens" ist unter breiter Beteiligung von Stadtverwaltung, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Migrantenselbstorganisationen gelaufen.

Im Mai 2008 ist dem Rat der Stadt Braunschweig und seinen Gremien das Ergebnis aus den zusammengetragenen Handlungsempfehlungen vorlegt und angenommen worden.

Konzept zur Integration von Flüchtlingen in Braunschweig

Im Januar 2016 hat Braunschweig geflüchtete Menschen in kommunale Obhut aufgenommen. Am 15. März 2016 hat der Rat der Stadt Braunschweig das zweite kommunale Handlungskonzept verabschiedet.

Das Handlungskonzept richtet sich nach dem Integrationsbedarf kürzlich zugewanderter Geflüchteter.

Im Fokus stehen sowohl Handlungsansätze zur Unterbringung als auch Ansätze zur Integration in die Stadtgesellschaft.

Das Konzept ist unter der Federführung des städtischen Sozialreferates und unter Beteiligung der verschiedenen Fachabteilungen sowie externer Akteure im Fachgebiet entstanden.