Menü und Suche

"Lebensräume - Geschichte des Bauens und Wohnens in Braunschweig von der Frühzeit bis heute"

Stadtmodell um 1218 (Rekonstruktionsversuch Elmar Arnhold, Modellbau Matthias Wöhlke; im Landesmuseum ausgestellt)

Die Internetpräsentation gibt einen Einblick in die städtebauliche Entwicklung Braunschweigs. Sie wird in Plänen und Ansichten veranschaulicht. Im Zentrum steht die Darstellung der Geschichte des Hausbaus und des Wohnens in den Epochen von den Anfängen der Stadt bis heute. Hier spannt sich der Bogen von den frühmittelalterlichen Grubenhäusern über Fachwerkbauten und Kemenaten bis zum Wohnkomfort in der heutigen Zeit.

Der erste Teil, Stadtentwicklung und Architektur im Mittelalter, beleuchtet die mittelalterliche Stadtbaugeschichte von den Anfängen im 11. Jahrhundert bis um 1500. Hier ist die Entstehung und der Ausbau Braunschweigs zu einer mittelalterlichen Großstadt dargestellt. Die verschiedenen Typen mittelalterlicher Wohnbauten werden anschaulich präsentiert. Im Mittelpunkt steht das Phänomen der Kemenaten.

Im zweiten Teil, Wohnen und Alltag bis heute, ist das Augenmerk auf das Alltagsleben und den zivilisatorischen Wandel gelegt. Die Wohnverhältnisse früherer Jahrhunderte werden mit den heutigen verglichen. Betrachtet werden hier auch die jüngeren Epochen wie Industrialisierung und Stadtwachstum im 19. Jahrhundert, die schweren Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges und der Wiederaufbau.

Für die kleinen Leser: "Komm mit in Ottos Welt:

Bei allen Themen auf diesen Seiten taucht auch der kleine Otto auf, benannt nach Otto IV., Sohn Heinrichs des Löwen. Er wurde am 4. Oktober 1209 als erster und einziger Welfe zum Kaiser des römisch-deutschen Reiches gekrönt.
Der kleine Otto erzählt dir, was für dich interessant sein könnte, sowohl aus seiner Zeit, dem Mittelalter als auch aus den folgenden Jahrhunderten.

Zu diesem Thema