Menü und Suche

Sammlung von Elektrokleingeräten

Elektrokleingeräte werden an 46 Containerstationen gesammelt

Im Sinne von Abfallvermeidung und Recycling hat sich die Stadt Braunschweig das Ziel gesetzt, möglichst viele Wertstoffe in den Rohstoffkreislauf zurückzuführen. Aus diesem Grund werden Elektrogeräte bereits seit 2006 am Abfallentsorgungszentrum in Braunschweig-Watenbüttel und an der Kleinmengenannahmestelle in der Frankfurter Straße angenommen. Kleingeräte können zusätzlich auch am Schadstoffmobil abgegeben werden. Elektrogroßgeräte werden auch mit dem Sperrmüll abgeholt. Daneben gibt es gewerbliche Sammlungen.

Gerade für Elektrokleingeräte wie beispielsweise elektrische Zahnbürsten reichen diese Abgabemöglichkeiten jedoch erfahrungsgemäß nicht aus. Ausgediente Geräte werden häufig mit dem Hausmüll beseitigt. Um dem entgegen zu wirken, möchte die Stadtverwaltung gemeinsam mit der ALBA Braunschweig GmbH ein verbessertes Angebot zur Erfassung von Elektrokleingeräten bieten.

Daher wird seit September 2014 neben der Abgabe am Schadstoffmobil auch die Abgabemöglichkeit von Elektrokleingeräten an Wertstoffcontainerstationen geboten. Das zunächst auf ein Jahr angelegte Projekt wurde zwischenzeitlich verstätigt. An nunmehr 46 Containerstationen und den beiden Wertstoffhöfen von ALBA können die Geräte abgegeben werden.

Auf diesem Wege können Kleingeräte wie z. B. Bügeleisen, Toaster, Dosenöffner, Kaffeemaschinen, elektrische Messer, Haartrockner, elektr. Zahnbürsten, Rasierapparate, Wecker, Uhren, Waagen, Kleincomputer, Tastaturen, Taschenrechner, Telefone, Radios, Videokameras, Bohrmaschinen, Akkuschrauber oder Schleifmaschinen der Verwertung zugeführt werden.

Großgeräte wie Staubsauger, Gefrierschränke oder Waschmaschinen sollen auf diese Art nicht erfasst werden. Hierfür bleibt es beim Weg zu den Betriebshöfen bzw. bei der Entsorgung über den Sperrmüll.

Eine Übersicht der Standorte finden Sie unter folgenden Link: