Menü und Suche

Bauarbeiten in den Sommerferien

Braunschweig, 03. Juli 2017 Stadt Braunschweig, Pressestelle

Seit Mitte April sind umfangreiche Leitungs- und Straßenbauarbeiten zur grundhaften Sanierung und Umgestaltung des Ägidienmarktes im Gange. Mit Beginn der Sommerferien startete die Erneuerung der Fahrbahnen. Ab nächsten Donnerstag, 6. Juli, wird die Stobenstraße zunächst stadteinwärts für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt, eine Woche später ab Donnerstag, 13. Juli auch stadtauswärts ab Waisenhausdamm. Derzeit geht es einspurig an der Baustelle vorbei.

Autofahrer werden gebeten, den Bereich, wenn möglich, großräumig über den östlichen und westlichen Ring zu umfahren. Die Sperrung für den Durchgangsverkehr gilt ab John-F.-Kennedy-Platz. Das Magniviertel ist während der Sperrung ausschließlich über die Georg-Eckert-Straße und den Ackerhof erreichbar ist, eine Einfahrt über die Kuhstraße ist nicht möglich. Die Bewohner der angrenzenden Quartiere werden von der Baufirma per Wurfsendung über Zufahrtsmöglichkeiten zu ihren Grundstücken informiert.

Die Vollsperrung wurde in die verkehrsärmere Zeit der Sommerferien gelegt. Zum Schulbeginn sollen beide Fahrbahnen wieder frei sein. Durch die Vollsperrung können Maschineneinsatz und Bauablauf auf der Baustelle optimiert werden, so dass die Arbeiten in den Fahrbahnbereichen zügiger als bei einer Teilsperrung durchgeführt werden können. Auch wird durch die Sperrung eine wechselseitige Gefährdung des Verkehrs und der Baustellenmitarbeiter ausgeschlossen.

Weitere große Projekte im Stadtgebiet werden in den Sommerferien fortgeführt, hier in erster Linie die Umgestaltung der Helmstedter Straße. Die Arbeiten auf dem Messeweg liegen im Zeitplan, die Vollsperrung dauert noch bis Oktober. Auf www.braunschweig.de/baustellen sind Informationen und Steckbriefe zu jeder größeren Baustelle zu finden, die fortlaufend aktualisiert werden. Wer sich die aktuellen Baustellen auf dem Stadtplan anschauen möchte, kann dies tun unter www.braunschweig.de/stadtplan.

In den Sommerferien, in denen auf den Straßen im Stadtgebiet wegen der Urlaubszeit weniger Verkehr unterwegs ist, hat zudem die Realisierung mehrerer kleinerer Vorhaben begonnen oder beginnt in diesen Tagen. Dazu zählen, wie zum Teil schon berichtet, folgende Projekte:

Celler Heerstraße (B 214)
Die Bundesstraße 214 bei Watenbüttel wird, wie die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bereits mitgeteilt hat, ab heute für knapp drei Wochen voll gesperrt. Betroffen ist auch die Anschlussstelle Braunschweig-Watenbüttel der A 2. Grund sind Arbeiten im Auftrag des Landes zur Erneuerung der Fahrbahndecke in zwei Abschnitten. Die Infos des Landes hierzu auf www.braunschweig.de/baustellen.

Hildesheimer Straße
Das neue Wohngebiet „Noltemeyer Höfe“ macht Leitungs- und Straßenbauarbeiten erforderlich, außerdem wird eine Linksabbiegerspur eingerichtet. Abhängig vom Baufortschritt gibt es wechselnde Verkehrsführungen, pro Fahrtrichtung steht auf der Hildesheimer Straße jedoch mindestens ein Fahrstreifen zur Verfügung, außer bei der abschließenden Asphaltierung. Dann wird für ein Wochenende eine Baustellenampel aufgestellt und der Kraftfahrzeugverkehr einspurig am Baubereich vorbeigeführt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis in den August. Fußgänger und Radfahrer können das Baufeld passieren.

Nordstraße
Während der Sommerferien ist die Nordstraße zwischen Bültenweg und Geysostraße für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Hier wird der Fernwärmeanschluss des neuen Wohngebiets „Nördliches Ringgebiet“ gebaut.

Donaustraße/ Kruckweg
Die Verkehrs-GmbH erneuert, wie berichtet, auf der Donaustraße zwischen Emsstraße und Isarstraße und in der Einmündung Kruckweg die Gleisanlagen. Die Stadtverwaltung nutzt die Gelegenheit, um die Querungsmöglichkeiten für Fußgänger zu verbessern und Aufstellflächen zwischen Gleisen und Fahrbahn zu verbreitern. Das macht es möglich, künftig Fahrbahn und Gleisbereich getrennt zu signalisieren, und optimiert die Verkehrsabläufe auf der Donaustraße.

Der Kraftfahrzeugverkehr wird auf beiden Seiten einspurig am Baufeld vorbeigeführt. An der Kreuzung Donaustraße/Helene-Künne-Allee sind nicht alle Fahrbeziehungen frei, Umleitungen sind örtlich ausgewiesen. Informationen zum Schienenersatzverkehr zwischen Donauknoten und Broitzem auf www.verkehr-bs.de.

Bienroder Weg
Seit Mitte Juni laufen zwischen Siegfriedstraße und dem ehemaligen Nordbad vorbereitende Arbeiten zur Erneuerung der Asphaltfahrbahn. Sie erfolgen unter Einsatz einer Baustellenampel und dauern voraussichtlich noch bis Ende Juli an. Der Kraftfahrzeugverkehr wird einspurig am Baubereich vorbeigeführt.

An der Schunterbrücke wurde der Verkehr bis Ende Juni Woche in beiden Fahrtrichtungen einspurig geführt. Grund waren Gewährleistungsarbeiten am Brückenbelag. Die Arbeiten wurden fristgerecht beendet, so dass im weiteren Verlauf des Bienroder Weges in Richtung Norden die Bushaltestelle Michelfelder Platz jetzt niederflurgerecht umgebaut werden kann. Den einspurigen Kraftfahrzeugverkehr regelt eine Baustellenampel. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August.

Wendenstraße
Seit Ferienbeginn wird der Kraftfahrzeugverkehr auf der Wendenstraße in Höhe der Schubertstraße einspurig stadteinwärts geführt. derGrund sind Straßenbauarbeiten im Zusammenhang mit der Sanierung der Schubertstraße. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

Eisenbütteler Straße
Hier muss eine Wasserleitung repariert werden. Der Verkehr wird per Ampel einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Arbeiten wurden vor die Sperrung der Stobenstraße stadtauswärts gelegt, da eine Umfahrung über den westlichen Ring hin zur Wolfenbütteler Straße über die Eisenbütteler Straße führt.

Schenkendamm/Leiferde
Arbeiten am Fahrbahnbelag auf der über die Bahnstrecke führenden Brücke Schenkendamm werden, wie bereits berichtet, diese Woche durchgeführt. Der Verkehr wird einspurig per Lichtsignalanlage am Baubereich vorbeigeführt. Durch den Umfang der Arbeiten, muss der Verkehr kurzzeitig durch Sicherungsposten komplett gesperrt werden. 

Rabenrodestraße/Waggum
In der Rabenrodestraße werden in den Sommerferien in Höhe der Einmündungsbereiche „Am Oberstiege“ und „In den Grashöfen“, Mittelinseln als Überquerungshilfe für Fußgänger gebaut. In Abhängigkeit von der Baudurchführung ist es zeitweise erforderlich den Kraftfahrzeugverkehr über die Straße „Am Flughafen“ umzuleiten.

alle Nachrichten