Menü und Suche

Note „Sehr gut“ für die Touristinfo

Braunschweig, 17. November 2017 Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Erneute Zertifizierung mit der i-Marke

Die Touristinfo Braunschweig wurde erneut mit der i-Marke zertifiziert.  (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Sascha Gramann)

Der Deutsche Tourismusverband e. V. (DTV) hat die
Touristinfo Braunschweig erneut mit der i-Marke zertifiziert. Mit der Note „Sehr gut“ und einer Erfüllungsquote von 97 Prozent liegt die Braunschweiger Touristinfo deutlich über dem Landes- und Bundesdurchschnitt (84 bzw. 81 Prozent). Alle drei Jahre ist eine Wiederholung der Zertifizierung notwendig, um das rote „i“ weiter nutzen zu dürfen.

Um als „geprüfte Touristinformation“ zu gelten, sind 15 Mindestkriterien zu erfüllen. Dabei geht es unter anderem um die Infrastruktur, Barrierefreiheit, Öffnungszeiten, Service und die Qualifikation der Mitarbeiter. In allen diesen Kriterien erreicht die von der Braunschweig Stadtmarketing GmbH betriebene Touristinfo den Spitzenwert von 100 Prozent. Aber auch in den weiteren Punkten schneidet sie sehr gut ab: Das umfassende Informationsangebot, die Sitzmöglichkeiten im Café sowie die regionale Produktpalette sind dabei besonders positiv aufgefallen.

Vor drei Jahren zog die Touristinfo vom Burgplatz in die kleine Burg 14. Das Ergebnis der damaligen Zertifizierung des DTV lag bei 93 Prozent, was nun um vier Prozentpunkte übertroffen werden konnte. „Wir sind stolz, dass wir uns weiter gesteigert haben und freuen uns, dass sich die Investition in die neuen Räumlichkeiten so bewährt hat“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Mit einem engagierten Team arbeiten wir stets daran, die Touristinfo zu verbessern und begrüßen das positive Feedback für unsere Arbeit“, erklärt Leppa.

In der erweiterten Prüfung, die unangemeldet vor Ort stattfand, testete der DTV die Touristinfo anhand 40 weiterer Kriterien. Hier wurde unter anderem das Erscheinungsbild von außen und innen detailliert analysiert. „Die Löwenstadt hat eine der schönsten Touristinfos: 100 Prozent erreichte sie in der Kategorie Erscheinungsbild“, berichtet Leppa. Dies ist besonders erfreulich, da die Touristinfo als „Visitenkarte der Stadt“ erster Anlaufpunkt für Gäste von außerhalb und auch für Braunschweigerinnen und Braunschweiger ist. Auch digital sei die Touristinfo gut aufgestellt: Mithilfe von Videos auf Bildschirmen könnten sich die Gäste selbstständig informieren und so Wartezeiten überbrücken, so der DTV.

Nina Bierwirth, verantwortliche Bereichsleiterin beim Stadtmarketing: „Ein großer Dank gilt den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Touristinfo, ohne die dieses tolle Ergebnis nicht möglich gewesen wäre. Sie begrüßen die Gäste und hinterlassen einen guten ersten, aber auch bleibenden positiven Eindruck.“ Auch Kritik gab es vom DTV: Die Ausschilderung der Touristinfo sei nicht zufriedenstellen. „Mit diesem Kritikpunkt werden wir uns konstruktiv auseinandersetzen, um die Auffindbarkeit der Touristinfo in Zukunft zu verbessern“, so Bierwirth.

Das rote Hinweisschild mit dem charakteristischen „i“, das für „Informationsstelle“ steht, führt Reisende auf schnellstem Wege zu der vorbildlichen Touristinfo Braunschweig. Die Zertifizierung gilt für drei Jahre, also bis November 2020.

Die Touristinfo in Braunschweig. (Foto: Marek Kruszweksi)

Was steckt hinter der i-Marke?

Der DTV hat mit der i-Marke im Jahr 2006 ein modernes Markenkonzept für Touristinformationsstellen eingeführt. In Niedersachsen tragen 144 Touristinfos die i-Marke, in der ganzen Bundesrepublik sind es 730. Mit der Prüfung anhand der 55 Kriterien (15 „Muss“-Kriterien, 40 „Kann“-Kriterien) nimmt der DTV die Angebots- und Leistungsqualität der Touristinformation „mit der Brille des Gastes“ anhand eines standardisierten, bundesweit einheitlichen Kriterienkatalogs unter die Lupe. Nur Touristinformationen, die über eine sehr gute Beratungsqualität verfügen, umfangreiche touristische Informationen und zusätzliche Dienstleistungen für Gäste anbieten, können die Auszeichnung erhalten. Weitere Informationen zur i-Marke und den Bewertungskriterien sind unter www.deutschertourismusverband.de zu finden.

alle Nachrichten