Menü und Suche

Neues Erscheinungsbild für die Löwenstadt

Braunschweig, 16. Oktober 2018 Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Stadtmarketing präsentiert modernisiertes Corporate Design

Modernes Gewand für die Löwenstadt: (v. l. n. r.) Gerold Leppa (Braunschweig Stadtmarketing GmbH), Thorsten Greinus (wirDesign), Norbert Gabrysch (wirDesign), Oberbürgermeister Ulrich Markurth (Stadt Braunschweig) und Eva Edler (Stadtmarketing) präsentieren die neuen Gestaltungsrichtlinien. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart)

Moderner, flexibler und eindeutig Löwenstadt: Das überarbeitete Corporate Design für Braunschweig besticht durch klare Linienführung und quadratische Formen. Diese wirken nicht nur offener, sondern sorgen gleichzeitig für flexiblere Anwendungsmöglichkeiten. Dennoch bleibt der Wiedererkennungswert erhalten: Das Markenzeichen mit dem Eidenbenz-Löwen und der charakteristischen Bezeichnung „Löwenstadt“ haben Bestand.

Das Corporate Design der Stadt Braunschweig findet seit 2005 Anwendung. Jetzt hat die Braunschweig Stadtmarketing GmbH das Design von der Braunschweiger Agentur wirDesign modernisieren lassen. Oberbürgermeister Ulrich Markurth und Stadtmarketing-Geschäftsführer Gerold Leppa sowie Norbert Gabrysch und Thorsten Greinus von wirDesign präsentierten heute die Ergebnisse. „Der Löwe ist selbstverständlich auch weiterhin das Erkennungsmerkmal der Stadt Braunschweig. Er ist in vielerlei Assoziationen fest mit Braunschweig verknüpft, die Löwenstadt bleibt unsere Marke. Der traditionelle Eidenbenz-Löwe bleibt wichtiger Bestandteil des Designs“, sagt Ulrich Markurth, Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig.

Den Eidenbenz-Löwen entwickelte Professor Hermann Eidenbenz 1954 als Signet aus dem Wappenlöwen Braunschweigs und verschaffte dem Löwen durch die geometrische Linienführung und den rechtwinklig angeordneten Beinen einen zeitgenössischen Charakter. „Markenzeichen müssen gepflegt werden, so auch das der Stadt Braunschweig. Nun war es an der Zeit, dieses zeitgemäßer zu gestalten, ohne dabei die wesentlichen Charakteristika zu verändern“, erklärt Leppa.

Im Rahmen der Design-Überarbeitung verjüngte die Agentur den Eidenbenz-Löwen grafisch: Seine Form ist weicher und schnörkelloser gestaltet, er wirkt kraftvoller und freundlicher. Wie im alten Corporate Design kommt der Löwe in verschiedenen Anwendungsprinzipien zur Geltung: Zum einen ziert er das schwarze Logo der Stadt und ihrer Töchter überall dort, wo der Konzern als Absender auftritt: beispielsweise auf öffentlichen

Dokumenten, auf Schildern oder auf Visitenkarten. Zum anderen ist er Teil der werblichen Stadtmarke, die das Stadtmarketing verantwortet und als Dachmarke für sämtliche Marketingaktivitäten verwendet. Sie sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert. In einem roten Quadrat ist der Eidenbenz-Löwe vollflächig weiß und somit auch bei kleiner Darstellung gut erkennbar. Direkt darüber befindet sich die einprägsame Wortmarke „Braunschweig Löwenstadt“. Die rote Wort-Bild-Marke lässt sich flexibel dort platzieren, wo sie ihre Wirkung am besten entfalten kann und das Motiv nicht einschränkt. Denn das überarbeitete Corporate Design ermöglicht großflächige Motive, um die Attraktivität Braunschweigs visuell noch stärker herauszustellen. „Das weiterentwickelte Erscheinungsbild ist flexibel und behält trotzdem seinen Wiedererkennungswert. Mit der klaren Formsprache sorgen wir insgesamt für einen zeitgemäßen Markenauftritt“, so Leppa.

Die Braunschweiger Agentur wirDesign hat die Modernisierung des Corporate Designs vorgenommen. Norbert Gabrysch, Geschäftsführer von wirDesign, betont: „Insbesondere die Digitalisierung verlangt heutzutage nach einem modernen Corporate Design, das auch auf mobilen Endgeräten zur Geltung kommt. Das Design verhält sich dabei responsiv: Unabhängig vom Medium passt es sich an die jeweilige Plakat- oder Bildschirmgröße an und gewährt somit eine hohe Benutzerfreundlichkeit.“

Eine weitere Neuigkeit hält das modernisierte Corporate Design bereit: „Bei der Überarbeitung haben wir neben den zwei bisherigen einen dritten Anwendungsfall für das Corporate Design identifiziert und eine sogenannte Bürgermarke entwickelt. Braunschweigerinnen und Braunschweiger sowie Firmen und Institutionen können damit individuell ihre Verbundenheit zur Stadt zeigen“, kündigt Leppa an. Am Dienstag, 23. Oktober, ab 13:00 Uhr stellt das Stadtmarketing die Bürgermarke in der Touristinfo, Kleine Burg 14, der Öffentlichkeit vor. „Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen.“

Das modernisierte Corporate Design findet ab dem 1. November im gesamten Konzern Stadt Braunschweig Anwendung.

Beispiel einer Plakatgestaltung im modernisierten Corporate Design (Grafik: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Gerald Grote)

alle Nachrichten