Menü und Suche

Bau der Sporthalle Lehndorf gestartet

Braunschweig, 17. April 2018 Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Oberbürgermeister Ulrich Markurth bei der Grundsteinlegung. Außerdem dabei (von links): Knud Maywald (Öffentliche Versicherung Braunschweig), Klaus Wendroth (Vorsitzender des Sportausschusses), Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer, Bezirksbürgermeister Frank Graffstedt, Ilona Gerhardy-Grotjan (Schulleiterin Hoffmann-von-Fallersleben-Schule), Florian Kroker (Geschäftsführer Max Kroker Bauunternehmung) und Wilhelm Eckermann (Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement). (© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet.)
Oberbürgermeister Ulrich Markurth bei der Grundsteinlegung. Außerdem dabei (von links): Knud Maywald (Öffentliche Versicherung Braunschweig), Klaus Wendroth (Vorsitzender des Sportausschusses), Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer, Bezirksbürgermeister Frank Graffstedt, Ilona Gerhardy-Grotjan (Schulleiterin Hoffmann-von-Fallersleben-Schule), Florian Kroker (Geschäftsführer Max Kroker Bauunternehmung) und Wilhelm Eckermann (Fachbereich Hochbau und Gebäudemanagement).
(© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet.)

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Hoffmann-von-Fallersleben-Schule sowie der Politik hat Oberbürgermeister Ulrich Markurth am Dienstag, 17. April, den Grundstein für den Neubau der Sporthalle Lehndorf gelegt. Durch einen Brand war die Sporthalle an der St.-Ingbert-Straße im März 2015 komplett zerstört worden, nun entsteht ein Neubau gleicher Art am selben Standort.

Hier entsteht die Sporthalle Lehndorf. (© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet.)
Hier entsteht die Sporthalle Lehndorf.
(© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet.)

Oberbürgermeister Ulrich Markurth sagte: „Sport ist ein wichtiger Teil unserer Stadtgesellschaft und aus dem Leben vieler Bürgerinnen und Bürger nicht wegzudenken. Im Nordwesten Braunschweigs besteht seit dem Brand der Sporthalle Lehndorf im Jahr 2015 eine Versorgungslücke, die zusätzliche Wege sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Freizeitsportlerinnen und -sportler verursacht hat. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir heute den Grundstein für den Neubau legen können und Lehndorf ab dem kommenden Jahr einen neuen Treffpunkt für Sportbegeisterte hat.“

Die Gesamtinvestition für den Neubau der Schulsporthalle beläuft sich auf rund 4,9 Millionen Euro. Entstehen wird eine teilbare Zwei-Feld-Halle mit Foyer, Sanitär- und Umkleidebereich, Geräteraum und ebenerdiger, barrierefrei zugänglicher Stufentribüne mit 120 Zuschauerplätzen. Alle Räume sind ebenerdig und barrierefrei erreichbar, außerdem wird es ein behindertengerechtes WC geben. Es ist geplant, auf dem Dach der Nebenräume der neuen Sporthalle eine Photovoltaikanlage zu installieren.

Im Frühjahr 2019 soll die neue Sporthalle Lehndorf fertiggestellt und zur Nutzung übergeben werden.

alle Nachrichten