Menü und Suche

Grundsteinlegung am Lessinggymnasium

Braunschweig, 09. Mai 2019 Stadt Braunschweig, Referat Kommunikation

Oberbürgermeister Ulrich Markurth (von rechts), zwei Schülerinnen des Lessinggymnasiums, Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer und Schulleiter Matthias Schröder bei der Grundsteinlegung. (© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet)
Oberbürgermeister Ulrich Markurth (von rechts), zwei Schülerinnen des Lessinggymnasiums, Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer und Schulleiter Matthias Schröder bei der Grundsteinlegung.
(© Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen; Weiterverbreitung nicht gestattet)

Oberbürgermeister Ulrich Markurth hat am Donnerstag, 9. Mai, einen weiteren Grundstein für die Erweiterung eines Gymnasiums gelegt: Das Lessinggymnasium in Wenden erhält einen Anbau in modularer Holzbauweise, die, wie berichtet, auch am Gymnasium Neue Oberschule zum Einsatz kommt. Im ersten Bauabschnitt bis September wird eine dreigeschossige Anlage mit je vier Unterrichtsräumen pro Geschoss errichtet. Für die erforderliche Bereitstellung weiterer Raumressourcen wird ein zweiter Bauabschnitt erforderlich. Am Raumprogramm für diesen Bauabschnitt wird derzeit gearbeitet, der auch durch Module ergänzt werden könnte.

„Steigende Schülerzahlen in den nächsten Jahren sorgen dafür, dass sukzessive mehr Gymnasialplätze benötigt werden“, hebt OB Markurth hervor. „Bis 2030 fehlen perspektivisch voraussichtlich Unterrichtsräume für etwa sieben bis zehn Züge an unseren Gymnasien. Wir müssen darauf reagieren und haben uns für Modulbauten aus Holz entschieden, die schnell zu errichten sind.“

Die vorgefertigten Bauteile lassen sich annähernd in vergleichbarer Bauzeit wie Containermodule errichten, können aber individueller gestaltet und länger eingesetzt werden und haben eine höhere Aufenthaltsqualität. Das Gebäude am Lessinggymnasium wird im ersten Bauabschnitt rund 3,5 Mio. Euro kosten. Durch die angespannte Situation am Baumarkt, insbesondere bei den Ausbaugewerken, wird sich die Fertigstellung vom Schuljahresbeginn in den September verschieben.

alle Nachrichten