Menü und Suche

Braunschweig - Gut vernetzt

Es ist ein Kennzeichen des Wirtschaftsstandortes Braunschweig, dass viele Akteure in Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und anderen Institutionen miteinander vernetzt sind.

Allianz für die Region GmbH

Der Südosten Niedersachsens mit den Städten und Landkreisen Braunschweig, Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg ist Industrie- und Forschungsregion, Dienstleistungs- und Freizeitregion, Bildungs- und Kulturregion zugleich. Die Allianz für die Region GmbH bündelt Kräfte aus Politik und Verwaltung sowie Wirtschaft und Wissenschaft und will so Voraussetzungen für eine starke Region schaffen. Dafür organisiert sie mit Partnern Projekte und Programme in den Handlungsfeldern Bildung, Energie, Umwelt und Ressourcen, Gesundheit, Freizeit, Wirtschaftsförderung und Ansiedlung sowie Automobilwirtschaft und Verkehr.

Gründungsnetzwerk Braunschweig

Das Gründungsnetzwerk Braunschweig ist eine Initiative der Braunschweig Zukunft GmbH. Es besteht aus 20 Institutionen, Verbänden und Wirtschaftsunternehmen, die Existenzgründerinnen und -gründer in Braunschweig mit Expertenrat auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit unter-stützen. Über das Netzwerk finden Gründungsinteressierte schnell kompetente Ansprechpartner rund um das Thema Unternehmensgründung – auch für einen ganz individuellen Informationsbedarf.

Forschungsflughafen Braunschweig e. V.

Der Verein Forschungsflughafen Braunschweig e. V. ist mit seinen rund 40 klein- und mittelständischen Unternehmen, mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten in den Bereichen Luft- und Raumfahrt und Verkehrstechnik, alleiniger Gesellschafter der Forschungsflughafen Braunschweig GmbH. Zum Netzwerk gehören einige Weltmarktführer, wie beispielweise die Aerodata AG im Bereich der Flight Inspection Systeme oder die Simtec simulation technology GmbH im Bereich der Systemanbieter für die realistische Simulation von komplexen Bewegungsvorgängen sowohl in Luft- und Raumfahrt als auch im Fahrzeugverkehr und in der Entertainmentindustrie.

Technische Universität Braunschweig / Technologietransferstelle

Gründerinnen und Gründer verwirklichen innovative Ideen, sorgen für Fortschritt, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit und schaffen Arbeitsplätze. Eine lebendige Gründerszene ist für die Wirtschaftskraft Braunschweigs essentiell.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft GmbH und die Technische Universität Braunschweig haben daher am 3. März 2011 vereinbart, bei der Förderung von Existenzgründern eng zusammen zu arbeiten. Damit werden der Technologietransfer und Existenzgründungen aus Hochschulen in Braunschweig gestärkt. Der Vertrag umfasst eine enge Kooperation beider Institutionen, ein gemeinsames Marketing und eine gemeinsame Begleitung des Gründungsprozesses aus der Hochschule und eine Vermittlung von Gründern an den Technologiepark der Stadt Braunschweig.

Zusammen mit der Industrie- und Handelskammer veranstalten die Partner regelmäßig das Technologieforum, eine Veranstaltungsreihe, in der Wissenschaftler und Gründer geladene Gäste aus der Wirtschaft über technologische Innovationen und neue Verfahrenstechniken informieren.

ForschungRegion Braunschweig e. V.

Um Wissen zu vernetzen, Innovationen nachhaltig zu fördern und die Spitzenposition der Wissenschaftsregion Braunschweig zu stärken, schlossen sich im Jahr 2004 insgesamt 27 Hochschulen, Bundesforschungsanstalten, Helmholtz-Institute, Fraunhofer-Institute, Forschungseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft, Museen, Bibliotheken, das Klinikum Braunschweig und weitere Einrichtungen mit international hoch angesehener Forschung zur ForschungRegion Braunschweig e.V. zusammen. Kernaufgabe des Vereins ist es, das enorme Zukunftspotenzial der Region strategisch weiterzuentwickeln und mit neuen Ideen für regionale und internationale Cluster nachhaltig Wertschöpfung, Wachstum und Beschäftigung zu fördern.

Kooperationsinitiative Maschinenbau e. V. (KIM)

Die Kooperationsinitiative Maschinenbau e. V. (KIM) ist der Zusammenschluss von 28 mittelständischen Unternehmen zu einem leistungsstarken Netzwerk im Großraum Braunschweig. Der Arbeitgeberverband Region Braunschweig (AGV) sowie die TU Braunschweig und die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaft sind drei gleichberechtigte Mitglieder der Kooperation.

Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg

Im Kontext der elf deutschen Metropolregionen hat sich die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg zu einem Kooperationspartner auf regionaler, nationaler und zunehmend auch auf europäischer Ebene entwickelt. Die Metropolregion ist gekennzeichnet von einer großräumigen Zusammenarbeit von staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen mit Unternehmen, wirtschaftsnahen Verbänden und Hochschulen.
Herausragendes Beispiel ist die Auswahl als eines der vier deutschen „Schaufenster Elektromobilität“ der Bundesregierung, die insgesamt mit einem Fördervolumen von 180 Mio. Euro ausgestattet wurden, um bis 2016 deutsche Technologiekompetenz im Bereich Elektromobilität sichtbar zu machen. Den Hintergrund bilden die idealen Voraussetzungen in der Metropolregion, die Potenziale der Elektromobilität zu entwickeln und einer breiten nationalen und internationalen Öffentlichkeit nahezubringen. Das Motto der Initiative: "Unsere Pferdestärken werden elektrisch - E-Mobilität in Niedersachsen". Die Metropolregion GmbH koordiniert 30 Forschungs- und Entwicklungsprojekte.